terça-feira, 20 de janeiro de 2015

Die erstaunliche Geschichte eines unmöglichen Flugs



Im Jahr 2011 begannen zwei Ingenieure mit der Entwicklung eines Hubschraubers, der für 60 Sekunden in drei Meter Höhe schweben konnte – angetrieben allein von der Muskelkraft des Piloten. Größtes Hindernis dabei: Es war unmöglich.
So jedenfalls sahen es Experten, die sich 30 Jahre lang an dieser Aufgabe die Zähne ausgebissen hatten. Im Jahr 1980 hatte die American Helicopter Society (inzwischen AHS International) den am Ende mit 250 000 Dollar dotierten Sikorsky-Preis ausgeschrieben für den ersten, dem ein solcher Flug gelang. Zahlreichen Fehlschläge und Abstürze später kamen Forscher zu dem Schluss: Ein Mensch kann einfach nicht genug Energie erzeugen, um mit seinem Vehikel derart hoch und lange fliegen zu können. Der Aeronautik-Ingenieur Antonio Filippone von der University of Manchester in England veröffentlichte seine Berechnungen hierzu schon 2007 im "Journal of the American Helicopter Society". Seiner Meinung nach könne ein solches Fluggerät nicht abheben. "Somit sind die Bedingungen der AHS aufs Ganze gesehen unter realistischen Bedingungen gar nicht erfüllbar."Mehr lesen.

Sem comentários: